Die Ortschaft Kinzweiler liegt zwischen den Autobahnen A4 Köln-Eindhoven und A44 Liege´-Düsseldorf. Beide Autobahnen verbinden über die Anschlussstellen A4 Eschweiler West (5a) und A44 Alsdorf bzw. Merzbrück und/oder Broichweiden den Ort Kinzweiler mit den Rheinmetropolen Köln und Düsseldorf und mit der Grenzstadt Aachen. Kinzweiler ist ein alter Gemeindeort aus dem 8. Jahrhundert, tief verwurzelt in die römische Kultur. In Kinzweiler gibt es noch Überbleibsel aus dem 12. , 15. und 18. Jhdt. Weiterhin sind in den Jahren nach dem II. Weltkrieg neuere Bauwerke zur Dorfidylle hinzugekommen. Andere sind wieder aufgebaut oder restauriert, andere erweitert worden.

Pfarrkirche St. Blasius / Wallfahrtskirche

Wallfahrt / Gnadenbild „Mutter vom guten Rat“

Kalvarienberg / Kreuzweg & Stationen / Kreuzkapelle

Kriegerdenkmal Mahnmal / Ehrenmal „FRIEDEN“ Kirchstraße

Herrensitz Kinzweiler Burg

Ehrenmal „von-Trips-Platz“

Festhalle Kinzweiler

Haus Kambach – Golfplatz

Pannhaus / Schmiede / Brennerei / etc.

Firmen / Handwerk / Versicherung / Ärzte / etc.

Auf den weiteren Seiten erfahren Sie ausführliches über die einzelnen Sehenswürdigkeiten. Hierzu möchten wir auf die erschienene Buchstaffel der „Kinzweiler Heimatfreunde“ Band I-III vom Autor Josef Granrath hinweisen. Viele Beschreibungen werden Sie hier wiederfinden, welche Herr Granrath als Mitgründer der Heimatfreunde vor fast 60 Jahren zusammengetragen und verfasst hat. Aus den Unterlagen von vielen alten Mitbürgern und umgesiedelten Bürgern, deren Orte dem Tagebau zum Opfer fielen, konnte Herr Granrath die Geschichte von Kinzweiler für interessierte Bürger und Leser niederschreiben. Dank dieser Mithilfe, erfahren Sie, was die Geschichte unseres Ortes und der Nachbarorte ausmacht.              

Leider haben sich die Heimatfreunde Kinzweiler durch Versammlungsbeschluss im Jahr 2013 aufgelöst!